Methode 1 – Führen Sie einen sauberen Neustart durch – Vermuten Sie, dass Windows 10 der Grund für die Verlangsamung ist

Wenn Ihr Windows

Versuchen Sie zunächst, Ihren Computer neu zu starten, und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.Wenn nicht, versuchen Sie, einen Virenscan mit Ihrer Antivirensoftware durchzuführen.Wenn Sie ein Treiberproblem vermuten, können Sie versuchen, Ihre Treiber zu aktualisieren oder neu zu installieren.Sie können auch versuchen, unnötige Programme oder Dienste zu deaktivieren, die möglicherweise im Hintergrund ausgeführt werden.

Wenn keine dieser Lösungen funktioniert, müssen Sie möglicherweise eine Neuinstallation von Windows durchführen

Hoffentlich hat eine dieser Lösungen dazu beigetragen, Ihr Einfrierproblem zu beheben.Wenn nicht, gibt es online viele andere Ressourcen, die Ihnen bei der weiteren Fehlerbehebung helfen können.

  1. Wenn der Computer einfriert, könnte es ein Problem mit Ihrer Hardware, Ihren Treibern oder sogar einem Virus sein.Hier sind einige Schritte zur Fehlerbehebung, um das Problem zu beheben.
  2. Dadurch werden alle Ihre Daten gelöscht und Sie können neu beginnen. Stellen Sie also sicher, dass Sie zuerst alle wichtigen Daten sichern.

Vermuten Sie, dass Windows 10 der Grund für die Verlangsamung ist?

Hier sind einige Tipps, wie Sie Windows reparieren können

Windows Einige Dienste können automatisch gestartet werden, wenn Windows Probleme mit Windows hat

  1. Rom einfrieren.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Hardware auf dem neuesten Stand ist:
  3. pdates können manchmal dazu führen, dass Ihr Computer langsamer wird oder einfriert.Wenn diese Probleme auftreten, vergewissern Sie sich, dass Ihre Hardware auf dem neuesten Stand ist, indem Sie nach Software-Updates suchen und diese installieren, falls verfügbar.
  4. Unnötige Dienste deaktivieren:
  5. hochfahren, aber sie sind möglicherweise nicht notwendig und können tatsächlich dazu führen, dass der Computer langsamer wird oder einfriert.Um diese Dienste zu deaktivieren, öffnen Sie die Systemsteuerung und sehen Sie unter „System und Sicherheit“ nach.Wählen Sie unter „System“ „Dienste“ und deaktivieren Sie dann alle Dienste, die nicht benötigt werden.
  6. Leeren Sie den Cache:
  7. reezing, das Leeren des Caches kann helfen, die normale Leistung wiederherzustellen.Um den Cache zu löschen, öffnen Sie das Startmenü und geben Sie „cache“ (ohne Anführungszeichen) ein. Wählen Sie „Cache“ aus der Ergebnisliste aus, klicken Sie darauf und dann auf „Cache löschen“.

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihren PC zu beschleunigen und Probleme mit dem Einfrieren von Windows 10 zu beheben?

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie Windows reparieren können

  1. Reezing-Probleme und verbessern Sie Ihre PC-Leistung.
  2. Beginnen Sie damit, nicht benötigte Dienste zu deaktivieren: Eines der ersten Dinge, die Sie tun können, um Ihren Computer zu beschleunigen, ist das Deaktivieren unnötiger Dienste.Dies kann alles umfassen, von Hintergrundprozessen bis hin zu Browsererweiterungen.Auf diese Weise setzen Sie Ressourcen frei, die für wichtigere Aufgaben verwendet werden können.Um einen Dienst in Windows 10 zu deaktivieren, öffnen Sie das Fenster „Dienste“ (durch Drücken von „Windows-Taste + S“), geben Sie „Dienste“ in die Suchleiste ein und wählen Sie es aus.Klicken Sie dann neben dem Dienst, den Sie deaktivieren möchten, auf die Schaltfläche „Deaktivieren“.
  3. Löschen Sie Ihren Cache und Ihre Cookies: Eine andere Möglichkeit, Ihren Computer zu beschleunigen, besteht darin, Ihren Cache und Ihre Cookies zu löschen.Dadurch werden alle temporären Dateien entfernt, die Ihr System möglicherweise verlangsamen.Um Ihren Cache in Windows 10 zu leeren, öffnen Sie die App Einstellungen (durch Drücken von „Windows-Taste + I“), klicken Sie auf Datenschutz und Sicherheit und dann unter Allgemein auf Browserdaten löschen.Sie können Ihre Cookies auch löschen, indem Sie den Chrome-Webbrowser öffnen und auf die drei Linien in der oberen rechten Ecke des Bildschirms klicken (drei horizontale Linien). Wählen Sie unter diesen Menüs Cookies und Daten löschen. Drücken Sie abschließend OK, um jede Aktion zu bestätigen.
  4. Aktualisieren Sie Ihre Software: Wenn Updates für Ihre Software verfügbar sind, stellen Sie sicher, dass Sie diese installieren!Das Aktualisieren von Software kann häufig häufig auftretende Probleme beheben oder neue Funktionen hinzufügen, die dazu beitragen können, Ihren Computer insgesamt zu beschleunigen.Um herauszufinden, ob Updates für Windows 10 verfügbar sind, öffnen Sie die App Einstellungen (durch Drücken von „Windows-Taste + I“), klicken Sie auf System & Sicherheit > Updates & Sicherheit > Windows Update und wählen Sie dann unter Nach Updates suchen die Option Herunterladen aus aktualisiert sich jetzt. Wenn ein Update verfügbar ist, wird es hier zusammen mit einer Beschreibung seines Inhalts aufgeführt. Starten Sie Ihren Computer nach der Installation eines Updates neu, damit er diese Änderungen anwenden kann.
  5. Animationen deaktivieren: Einige Animationen – wie die, die beim Öffnen oder Schließen von Fenstern verwendet werden – können Ihr System erheblich verlangsamen. Um Animationen in Windows zu deaktivieren, gehen Sie zu Systemsteuerung -> Darstellung & Personalisierung -> Personalisierung -> Registerkarte Animationen -> Deaktivieren Sie Animierte verwenden Symbole .

Hier sind 9 effektive Methoden, die Ihnen bei der Fehlerbehebung und Behebung eines langsamen oder eingefrorenen Windows 10-Computers helfen.

  1. Nach Updates suchen: Eines der ersten Dinge, die Sie tun sollten, wenn Ihr Windows-Computer einfriert oder langsam ist, ist, nach Updates zu suchen.Falls vorhanden, installieren Sie diese.Dies kann viele häufig auftretende Probleme beheben und Ihren Computer beschleunigen.
  2. Leeren Sie den Cache: Ein weiteres häufiges Problem bei eingefrorenen oder langsamen Computern besteht darin, dass die Dateien im Speicher (der „Cache“) unübersichtlich werden und dazu führen können, dass der Computer einfriert oder langsamer wird.Um den Cache zu löschen, öffnen Sie Einstellungen > System > Erweiterte Systemeinstellungen > Leistung und Ressourcen verwalten > Zwischengespeicherte Dateien und Ordner . Deaktivieren Sie alle Kontrollkästchen und klicken Sie dann auf OK .
  3. Deaktivieren Sie nicht benötigte Dienste: Einige Programme, insbesondere diejenigen, die automatisch installiert werden, wenn Sie Windows 10 installieren, können unnötig sein und dazu führen, dass Ihr Computer einfriert oder langsamer wird.Um diese Programme zu deaktivieren, öffnen Sie Einstellungen > System > Apps & Funktionen . Wählen Sie unter „Apps“ jedes Programm aus, das Sie deaktivieren möchten, und klicken Sie dann auf Deaktivieren . Hinweis: Das Deaktivieren einiger Programme kann dazu führen, dass andere Programme nicht ordnungsgemäß funktionieren oder zusätzliche Schritte erforderlich sind, um ordnungsgemäß zu funktionieren.Lesen Sie unbedingt die Anweisungen, die jedem Programm beiliegen, bevor Sie es deaktivieren.
  4. Temporäre Dateien löschen: Wenn Sie an einem Dokument arbeiten oder versuchen, auf eine Datei zuzugreifen, die z. B. auf Ihrem Computer im Arbeitsspeicher abgelegt wurde, können sich temporäre Dateien im Laufe der Zeit ansammeln und dazu führen, dass Ihr Computer einfriert oder langsamer wird.Um diese temporären Dateien zu löschen, öffnen Sie den Datei-Explorer , klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Ordner, der Dokumente oder Bilder enthält, und wählen Sie Eigenschaften . Geben Sie auf der Registerkarte „Allgemein“ unter „Größe“ eine Zahl größer als 10000010 Millionen ein und drücken Sie die Eingabetaste . Klicken Sie zweimal auf OK, um beide Fenster zu schließen.Dadurch werden alle Dokumente in diesem Ordner ohne Rückfrage gelöscht.

Methode 2: Auf Malware scannen?

Methode 1: Setzen Sie Ihren PC auf die Werkseinstellungen zurückWenn auf Ihrem Computer keine bösartige Software installiert ist, versuchen Sie, Ihr System mit einem Antivirenprogramm auf Viren zu scannen.Wenn das Einfrieren auch nach dem Entfernen aller potenziellen Malware-Bedrohungen bestehen bleibt, ist es möglicherweise an der Zeit, Ihren PC auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus: 1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Taste + X2) Klicken Sie auf „Eingabeaufforderung“. (Admin)“3) Geben Sie „reset“ ein4) Drücken Sie die Eingabetaste5) Geben Sie „yes“ ein Wenn Sie aufgefordert werden, den Reset-Vorgang zu bestätigen, geben Sie „yes“ ein und drücken Sie erneut die Eingabetaste.Starten Sie nach Abschluss des Zurücksetzungsvorgangs Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Einfrieren behoben wurde.

Methode 3: Treiber aktualisieren?

Wenn Ihr Computer einfriert, besteht eine mögliche Lösung darin, die Treiber zu aktualisieren.Dazu:1.Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf „Start“ klicken und „Geräte-Manager“ eingeben.2.Klicken Sie unter „Ports (COM & LPT)“ mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen offenen Port und wählen Sie „Treiber aktualisieren“.3.Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Treiber den passenden Treiber für das Betriebssystem Ihres Computers aus und klicken Sie auf „Weiter“.4.Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Treiber zu installieren.5.Wenn nach dem Aktualisieren Ihrer Treiber weiterhin Probleme auftreten, versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten, und prüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

Methode 4: Startprogramme überprüfen?

Wenn Ihr Computer einfriert und Sie es scheinbar nicht reparieren können, könnte eine mögliche Ursache ein überaktives Startprogramm sein.Um zu sehen, ob dies der Fall ist, versuchen Sie, einige Ihrer Startprogramme nacheinander zu deaktivieren und zu sehen, ob das Einfrierproblem verschwindet.Wenn nicht, ist Ihr Computer möglicherweise mit zu vielen Startprogrammen überlastet und muss bereinigt werden.

Methode 5: Einstellungen des virtuellen Speichers anpassen?

Wenn Ihr Computer einfriert oder andere Leistungsprobleme hat, müssen Sie möglicherweise die Einstellungen für den virtuellen Speicher anpassen.Virtueller Speicher ist ein Speichertyp, der von Windows 10 zum vorübergehenden Speichern von Dateien verwendet wird, die verwendet werden, während Ihr Computer läuft.Durch Anpassen der Einstellungen für den virtuellen Speicher können Sie die Leistung Ihres Computers verbessern.