So verhindern Sie, dass Apps beim Start des Macbook Pro geöffnet werden – Welche Möglichkeiten gibt es, das automatische Starten von Apps auf meinem Macbook Pro zu verhindern-

Wenn Sie kein Fan davon sind, dass Apps automatisch geöffnet werden, wenn Sie Ihren Mac starten, können Sie dieses Verhalten in den Systemeinstellungen ändern.Hier ist wie:

Öffnen Sie zunächst die Systemeinstellungen und klicken Sie auf Benutzer & Gruppen.Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte Anmeldeobjekte.Hier sehen Sie alle Apps, die automatisch gestartet werden, wenn Sie sich bei Ihrem Konto anmelden.

Um eine App aus der Liste zu entfernen, wählen Sie sie einfach aus und klicken Sie dann auf das Minuszeichen (-) unten im Fenster.Sie können auch verhindern, dass eine App beim Start geöffnet wird, indem Sie das Kontrollkästchen neben ihrem Namen deaktivieren.Wenn Sie schließlich eine App und alle zugehörigen Dateien vollständig entfernen möchten, können Sie sie aus der Liste der Anmeldeobjekte in den Papierkorb ziehen (oder mit der rechten Maustaste darauf klicken und In den Papierkorb verschieben wählen).

Wie kann ich verhindern, dass Apps automatisch auf meinem Macbook Pro gestartet werden?

Es gibt einige Möglichkeiten, um zu verhindern, dass Apps automatisch auf Ihrem Macbook Pro gestartet werden.Sie können Launchpad deaktivieren, App Nap einrichten oder einen App-Launcher eines Drittanbieters verwenden.

So deaktivieren Sie Launchpad:

So richten Sie App Nap ein:

So verwenden Sie einen App-Launcher eines Drittanbieters:

  1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen und klicken Sie auf das Symbol Sicherheit & Datenschutz.Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die Schaltfläche Tastatur.Deaktivieren Sie im sich öffnenden Tastatureinstellungsfenster unter „Automatische Startelemente“ das Kontrollkästchen neben „Launchpad“.Klicken Sie auf „OK“, um das Fenster „Tastatureinstellungen“ zu schließen.Starten Sie Ihr Macbook Pro neu, damit die Änderungen wirksam werden.
  2. Öffnen Sie die Systemeinstellungen und klicken Sie auf das Energiesparsymbol.Wählen Sie unter „Allgemein“ im Bereich „Energie sparen“ die Option „App Nap“.Aktivieren Sie im sich öffnenden Fenster von App Nap das Kontrollkästchen neben jeder App, der Sie die Ausführung im Hintergrundmodus erlauben möchten.Klicken Sie auf OK, um das Fenster von App Nap zu schließen.Starten Sie Ihr Macbook Pro neu, damit die Änderungen wirksam werden.
  3. Laden Sie einen App-Launcher eines Drittanbieters herunter und installieren Sie ihn auf Ihrem Macbook Pro.Fügen Sie alle Ihre gewünschten Apps zur Bibliothek dieses App-Launchers hinzu (indem Sie sie per Drag & Drop auf das Dock ziehen).

Gibt es eine Möglichkeit, die Einstellungen so zu ändern, dass Apps beim Start auf meinem Macbook Pro nicht geöffnet werden?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da die Einstellungen, die für eine Person funktionieren, möglicherweise nicht für eine andere funktionieren.Es gibt jedoch einige Methoden, die Sie ausprobieren können, wenn Sie verhindern möchten, dass bestimmte Apps beim Start auf Ihrem Macbook Pro geöffnet werden. Zuerst können Sie versuchen, das automatische Starten von Apps zu deaktivieren.Öffnen Sie dazu die Systemeinstellungen und klicken Sie auf „App Store“.Deaktivieren Sie unter „Automatischer App-Start“ das Kontrollkästchen neben den Apps, die Sie deaktivieren möchten. Wenn das nicht funktioniert, können Sie auch versuchen, einen Startup-Manager wie LaunchBar oder Quicksilver zu verwenden.Mit diesen Tools können Sie angeben, welche Apps beim Start Ihres Mac gestartet werden sollen, und sie haben normalerweise mehr Optionen als die Systemeinstellungen. Wenn keine dieser Lösungen für Sie funktioniert, sollten Sie möglicherweise das Betriebssystem Ihres Macbook Pro aktualisieren oder Hardwarekonfiguration.Dies könnte einige zugrunde liegende Probleme mit Ihrem Computer beheben, die verhindern, dass Apps beim Start überhaupt geöffnet werden.

Kann ich verhindern, dass bestimmte Apps beim Start geöffnet werden, andere jedoch nicht?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da die Methode zum Stoppen des Öffnens bestimmter Apps beim Start je nach verwendetem Macbook Pro unterschiedlich ist.Nachfolgend finden Sie jedoch einige Tipps, wie Sie verhindern können, dass bestimmte Apps beim Start geöffnet werden.

Um zu verhindern, dass Safari beim Start Ihres Mac automatisch gestartet wird, öffnen Sie das Menü „Safari“ in den Systemeinstellungen und wählen Sie die Option „Beim Start öffnen“.Sie können Safari auch zur Liste der Anwendungen hinzufügen, die nicht automatisch in den Systemeinstellungen geöffnet werden können, indem Sie es auswählen und auf die Schaltfläche „Von der automatischen Wiedergabe ausschließen“ klicken.

Wenn Sie verhindern möchten, dass alle Anwendungen automatisch gestartet werden, können Sie die folgenden Schritte ausführen: 1) Öffnen Sie Terminal (zu finden in /Applications/Utilities/) und geben Sie sudo launchctl unload -w /System/Library/LaunchDaemons ein 2) Beenden Sie Terminal 3) Starten Sie Ihren Computer neu Um einzelne Anwendungen zu deaktivieren, öffnen Sie Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein > Startelemente und klicken Sie auf den App-Namen, um das Einstellungsfenster zu öffnen.Von hier aus können Sie auswählen, ob diese App automatisch gestartet werden soll oder nicht.

Wie verwalte ich meine Startobjekte auf meinem Macbook Pro?

Es gibt einige Möglichkeiten, Ihre Startobjekte auf Ihrem Macbook Pro zu verwalten.Sie können den Startup Manager verwenden, der in den Systemeinstellungen verfügbar ist.Sie können auch bestimmte Tastenkombinationen verwenden, um bestimmte Anwendungen automatisch zu öffnen, wenn Sie Ihren Computer starten.Schließlich können Sie benutzerdefinierte Startskripts erstellen, die automatisch ausgeführt werden, wenn Ihr Mac gestartet wird.

Wie kann ich am besten verhindern, dass unerwünschte Programme mit meinem Macbook Pro gestartet werden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Starten unerwünschter Programme auf Ihrem Macbook Pro zu verhindern.Sie können den Startup Manager, die Systemeinstellungen oder das Terminal verwenden, um bestimmte Anwendungen oder Dateien zu deaktivieren.

So deaktivieren Sie eine Anwendung:

  1. Öffnen Sie den App Store und klicken Sie auf die Registerkarte Anwendungen.
  2. Suchen Sie die unerwünschte Anwendung und wählen Sie sie aus.
  3. Klicken Sie neben dem Anwendungsnamen auf die Schaltfläche „Deaktivieren“.
  4. Starten Sie Ihr Macbook Pro neu, damit die Änderungen wirksam werden.
  5. Wenn Sie eine Anwendung später wieder aktivieren möchten, wiederholen Sie einfach die Schritte 2. Suchen und wählen Sie die gewünschte Anwendung erneut aus.
  6. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Macbook Pro neu starten, nachdem Sie Änderungen vorgenommen haben, damit sie wirksam werden!So deaktivieren Sie alle Anwendungen: Öffnen Sie die Systemeinstellungen, indem Sie auf Apple () klicken und dann Systemeinstellungen in der Menüleiste oben auf dem Bildschirm auswählen.Wählen Sie unter „Startobjekte“ „Alle Programme“ und klicken Sie neben jedem Programm, das nicht automatisch beim Hochfahren Ihres Computers gestartet werden soll, auf „Deaktivieren“ (normalerweise sind dies nur Programme, die Sie selbst installiert haben).

Wie kann ich sicherstellen, dass nur die Anwendungen, die ich ausführen möchte, automatisch gestartet werden, wenn ich mein MacBook Pro einschalte?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um zu steuern, welche Anwendungen automatisch gestartet werden, wenn Sie Ihr MacBook Pro starten.Sie können den Startup Manager in den Systemeinstellungen verwenden oder eine App wie LaunchBar verwenden.Sie können auch verhindern, dass bestimmte Apps automatisch gestartet werden, indem Sie die Systemeinstellungen öffnen und die Registerkarte „Apps“ auswählen.

Gibt es eine einfache Möglichkeit, nachzuverfolgen, welche Anwendungen automatisch gestartet werden, wenn ich mein MacBook Pro starte, und gegebenenfalls Änderungen vorzunehmen?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, da die beste Möglichkeit, das Öffnen bestimmter Anwendungen beim Start zu verhindern, von Ihrer individuellen Einrichtung und Ihren Vorlieben abhängt.Hier sind jedoch einige Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern können:

  1. Verwenden Sie die Systemeinstellungen, um Ihren Startvorgang anzupassen.Dies ist der einfachste Weg, um zu steuern, welche Anwendungen automatisch gestartet werden, wenn Sie Ihren Mac starten, und je nach Ihren Anforderungen stehen verschiedene Optionen zur Verfügung.Sie können beispielsweise bestimmte Anwendungen vollständig deaktivieren oder so einstellen, dass sie erst nach einer bestimmten Zeitspanne seit der letzten Verwendung geöffnet werden.
  2. Verwenden Sie Launchpad, um alle Ihre installierten Anwendungen zu verwalten.Launchpad ist ein benutzerfreundliches Anwendungsstartprogramm, mit dem Sie problemlos auf alle auf Ihrem Mac installierten Programme zugreifen können, einschließlich derer, die automatisch gestartet werden, wenn Sie Ihren Computer hochfahren.Sie können der Startleiste auch neue Anwendungen hinzufügen, damit sie immer leicht zugänglich sind.
  3. Verwenden Sie die Apple-Funktion „Automatischer Start von Anwendungen“ in den Systemeinstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Allgemein . Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, welche Apps basierend auf ihren jeweiligen Berechtigungseinstellungen automatisch geöffnet werden dürfen, wenn Sie sich zum ersten Mal bei Ihrem Mac anmelden (z. B. wenn eine App Administratorrechte für den ordnungsgemäßen Betrieb benötigt).